Allgaier Mädle – After Eight Torte

After Eight Torte

After Eight Torte

Zutaten für den Biskuit-Teig:

  • 6 Eier
  • 5 EL Wasser
  • 300 gr. Zucker
  • 2 EL Kakao
  • 300 gr. Mehl
  • ½ Pck. Backpulver

Zutaten für die Füllung:

  • 2 Pck. After Eight original (oder 3 x After Eight Schokolade von Ritter Sport)
  • 4 Becher Sahne
  • 4 Pck. Sahnesteif
  • 1 Pck. Vanillezucker

Verzierung:

  • 1 Becher Sahne
  • ca. 6 After Eight (die halbiert werden)

Zubereitung:

  • Biskuitteig aus den Teigzutaten herstellen und rausbacken (50 Minuten 175 Grad)
  • ca. 6 Stück After Eight auf die Seite legen
  • restlichen After Eight mit Sahne aufkochen
  • Creme abkühlen lassen
  • kalte Creme mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen
  • Tortenboden 2 x durchschneiden
  • Creme jeweils auf den Tortenboden verteilen
  • Tortenboden aufeinanderlegen
  • Torte mit restlicher Creme komplett einschmieren
  • Sahne schlagen und Torte entsprechend verzieren
  • geteilte After Eight Stücke zum verzieren verwenden
  • After Eight Torte ein paar Stunden kalt stellen

Tipp: nicht mehr als 2 Stück Torte essen. Ist sehr erfrischend aber kalorienhaltig!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Anislikör

Anislikör

Anis

Zutaten:

  • 30 gr. Anis (Anis und Sternanis gemischt)
  • 1 Zimtstange
  • 2 Prisen Koriander
  • 3/4 l Korn (40 Vol.-%) (1 Liter Flasche besorgen)
  • ½ l Wasser
  • 500 gr. Zucker

Zubereitung:

  • ¼ l Korn aus der Flasche gießen
  • Anis, Zimtstange und Koriander in die Flasche mit Korn geben
  • luftdicht verschließen
  • in der Speisekammer bei gleichbleibender Temperatur ca. 1 Woche ruhen lassen
  • über ein Sieb abgießen
  • Wasser aufkochen und Zucker darin auflösen
  • abkühlen lassen
  • Anislikör dazugießen
  • jetzt kann auch der ¼ l Korn dazugegeben werden (falls er noch übrig ist)
  • in Flaschen abfüllen
  • luftdicht verschließen
  • nochmals 2 Wochen ruhen lassen

Tipp: als Verdauungslikör ganz lecker!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Nusskuchen

Nusskuchen

 

Nusskuchen

Zutaten:

  • 400 gr. gemahlene Nüsse
  • 6 Eier
  • 250 gr. Zucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 EL Paniermehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Backpulver
  • Schokoglasur

Zubereitung:

  • Eier, Zucker und Zitronensaft schaumig rühren
  • Paniermehl, gem. Nüsse, Salz und Backpulver unterheben
  • Kuchenform einfetten und mit etwas gemahlenen Nüssen bestreuen
  • Teig einfüllen
  • bei 170 Grad ca. 50 – 60 Minuten backen
  • erkalten lassen
  • Schokoglasur erhitzen und über den Kuchen geben

Tipp: LowCarb Kuchen, da ohne Mehl.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Heusuppe

Heusuppe

Heusuppe

Zutaten:

  • 1 handvoll frisches Bergheu mit Wiesenkräutern (vom Biobauern)
  • 700 ml Gemüse- oder Fleischbrühe
  • 1 Thymianzweig
  • 1 Majoranzweig
  • 3 EL Schmalz
  • 3 EL Mehl
  • 1 Eigelb
  • 100 ml Sekt
  • 3 EL Zitronensaft
  • 150 gr. Creme fraiche
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Schnittlauch
  • Gänseblümchen Blüten

Zubereitung:

  • Brühe aufkochen und das Heu dazugeben
  • Thymian und Majoranzweige dazugeben (kann man auch weglassen)
  • 15 Minuten kochen lassen
  • über ein Sieb (oder Tuch) in einen anderen Topf abseien
  • Schmalz (oder Ersatzweise Butter) in großem Topf erhitzen
  • Mehl dazugeben
  • rühren bis das Mehl bräunlich wird
  • Brühe unter rühren dazugeben und 15 Minuten köcheln lassen
  • Sekt und Zitronensaft einrühren
  • Salz und Pfeffer dazugeben und abschmecken
  • Eigelb mit Creme fraiche verquirlen
  • Suppe vom Herd nehmen
  • Eigelbmischung vorsichtig unter ständigem Rühren dazugeben
  • Schnittlauch klein hacken
  • Heusuppe in Teller geben und mit Schnittlauch und Gänseblümchen Blüten verzieren

Tipp: wer mag, kann in die Brühe 2 Gewürznelken geben.

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Kirschlikör

Kirschlikör

Kirschen

Zutaten:

  • 1 l frischer Kirschsaft
  • 750 gr. Zucker
  • 1 l Korn (40 Vol.-%)
  • 1/2 l Rum

Zubereitung:

  • selbst zubereiteter Kirschsaft in einen Topf leeren
  • Zucker einrühren und aufkochen lassen bis der Zucker sich aufgelöst hat
  • abkühlen lassen
  • mit Korn und Rum aufgießen
  • ein paar Tage stehen lassen
  • danach mit einem Filter oder Sieb in Likörflaschen abgießen
  • Kirschlikör luftdicht verschließen
  • Kirschlikör ca. ein halbes Jahr ruhen lassen

Tipp: selbstgemachter Kirschlikör für die Schwarzwälder Kirschtorte.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Zwetschgendatschi

Zwetschgendatschi – mein Lieblingskuchen!!

Zwetschgendatschi

Zutaten für ein Blech:

  • 400 gr. Mehl
  • 200 gr. Butter
  • 130 gr. Zucker
  • 2 Eier
  • 2 Prisen Salz
  • 1 kg Plaumen
  • Zucker
  • 100 gr. gemahlene Nüsse

für die Streusel:

  • 150 gr. Butter
  • 150 gr. Zucker
  • 240 gr. Mehl
  • Zimt

Zubereitung:

  • Mehl, Butter, Zucker, Eier und Salz zum Mürbteig kneten
  • Plaumen waschen, in der Mitte aufschneiden und entkernen
  • Backblech einfetten und mit den Nüssen bestreuen
  • Mürbteig auf gefettetem Blech auswahlen
  • Pflaumen mit der aufgeschnittenen Fläche nach oben drauflegen
  • ein bisschen Zucker drüberstreuen
  • aus Butter, Zucker, Mehl und ein wenig Zimt Streusel herstellen
  • Streusel auf dem Kuchen verteilen
  • bei 180 Grad 45v Minuten backen

Tipp: heiß serviert mit einer Kugel Vanilleeis!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Pfirsich Milchreisschnitten

Pfirsich Milchreisschnitten

Pfirsich Milchreisschnitten

Zutaten für den Teig:

  • 400 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 75 gr. Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 gr. Speisequark
  • 75 ml Milch
  • 100 ml Öl (Sonnenblumenöl)

Zutaten für den Belag:

  • 1 große Dose Pfirsiche
  • 1 Glas Sauerkirchen
  • 150 gr. Milchreis
  • 600 ml Milch
  • 50 gr. Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Eiweiß
  • 2 EL Milch
  • 1 Eigelb

Zubereitung:

  • Milchreis nach Anleitung kochen
  • Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft unterrühren
  • Sahne steif schlagen und unter den Milchreis heben
  • Eiweiß zu Eischnee schlagen und ebenso unterheben
  • Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen
  • restliche Zutaten für denTeig in die Schüssel geben und mit dem Knethaken kneten
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals mit der Hand kurz kneten
  • auf einem gefetteten Backblech ausrollen und den Rand etwas hochziehen und umklappen
  • Milch und Eigelb mischen und den Kuchenrand damit bestreichen
  • Pfirsiche und Kirschen abtropfen lassen
  • Milchreis auf dem Kuchenboden verteilen
  • Pfirsiche schön drauflegen
  • Kirschen auf dem Kuchen verteilen
  • bei Heißluft 160 Grad ca. 40 Minuten backen
  • den Kuchen erkalten lassen und servieren

Tipp: es kann auch Streusel draufgegeben werden. (150 gr. Mehl, 100 gr. Butter und 75 gr. Zucker zu Streuselteig verarbeiten).

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Saure Milch Suppe

Saure Milch Suppe

Zutaten:

  • ½ l saure Milch (oder saure Sahne)
  • 1 l Wasser
  • Kümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 40 gr. Mehl
  • 1 EL Essig
  • Suppenpaste
  • Schnittlauchröllchen

Zubereitung:

  • Wasser in einem Topf erhitzen
  • Salz, Pfeffer und Kümmel dazu
  • Mehl unter die saure Milch rühren bis es keine Klümpchen mehr hat
  • saure Sahne langsam in das Wasser leeren
  • für ca. 10 Minuten einkochen lassen
  • währenddessen ab und zu umrühren
  • mit Essig abschmecken
  • evtl. mit Suppenpaste nachwürzen
  • Saure Milch Suppe auf Tellern anrichten
  • Schnittlauchröllchen drüberstreuen und servieren

Tipp: dazu frisches Krustenbrot

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Johannisbeerlikör

Johannisbeerlikör

Johannisbeere

Zutaten:

  • ½ kg frische Johannisbeeren
  • 300 gr. Zucker
  • 3/4 l Korn (80 Vol.-%)
  • 1/4 l Wasser
  • Mark einer Vanilleschote
  • 2 Zitronenscheiben

Zubereitung:

  • Johannisbeeren abzupfen und waschen
  • in ein Ansatzgefäß geben
  • Beeren mit einem Löffel zerdrücken
  • Zucker, Wasser, Mark einer Vanilleschote und Zitronenscheiben dazugeben
  • Korn aufgießen und Johannisbeermasse damit überdecken
  • luftdicht verschließen
  • ca. 3 – 4 Wochen an einem warmen Ort stehen lassen
  • zwischendurch das Gefäß schütteln
  • Ansatz über einem Sieb abgießen
  • Likörprobe machen!
  • Falls der Likör süßer sein soll:
  • ¼ l Wasser aufkochen
  • 250 gr. Zucker darin auflösen
  • abkühlen lassen
  • Zuckerwasser mit dem Johannisbeerlikör vermischen
  • Johannisbeerlikör in Flaschen abfüllen und luftdicht verschließen
  • ca. 4 Monate ruhen lassen

Jetzt ist der Johannisbeerlikör endlich trinkfertig!

Tipp: Kir Royal: 1 Schnapsglas Johannisbeerlikör in ein Sektglas geben und mit Sekt auffüllen!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Rotweinbirnen

Rotweinbirnen

Rotweinbirnen

Zutaten:

  • 5 Birnen
  • ½ l Rotwein
  • 2 EL Vanillezucker
  • Schale einer Zitrone
  • etwas geriebene Schokolade

Zubereitung:

  • Birnen schälen (die Stiele dran lassen)
  • Kerngehäuse ausstechen
  • Rotwein, Vanillezucker und ½ Zitronenschale in einem Topf aufkochen
  • Birnen einlegen und dünsten (nicht zu weich)
  • Birnen heraus nehmen und abtropfen lassen
  • Eigelb, Zucker und Rest der Zitronenschale mit dem Handmixer zu einer festen Creme schlagen
  • ca. 200 ml Rotweinsud zu dieser Creme dazugeben
  • vermixen bis das Volumen sich fast verdoppelt hat
  • Rotweinbirnen auf einen Teller geben und Creme anrichten
  • geriebene Schokolade über die Rotweinbirnen geben

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Kirschenstrudel

Kirschenstrudel

Kirschenstrudel

Zutaten:

  • für den Teig findet Ihr im Blog unter „Strudelteig“
  • 1,5 kg frische Kirschen
  • 1 EL Zimt
  • 200 gr. Zucker
  • abgeriebene Schale einer Zitrone
  • 3 EL flüssige Butter
  • 200 gr. gemahlene Mandeln

Zubereitung:

  • Kirschen waschen und entkernen
  • Kirschen mit Zimt, Zucker und Zitronenschale mischen
  • Strudelteig teilen und auf 2 Tüchern ausrollen
  • fertig ausgerollter Strudelteig je mit Butter bestreichen
  • Mandeln je auf den Strudelteig streuen
  • Kirschen je zur Hälfte auf dem Teig verteilen
  • Strudel zusammenrollen
  • Feuerfeste Form mit Butter ausstreichen
  • Strudel nebeneinander in die feuerfeste Form legen
  • fertige Kirschenstrudel nochmals mit Butter bestreichen
  • im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 40 Minuten backen
  • Kirschenstrudel leicht abkühlen lassen und servieren

Tipp: dazu Vanillesoße oder Vanilleeis!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Bauernknödel

Hier kommt mein 2. Beitrag zur „Bauern Woche“:

Bauernknödel

Bauernknödel

Zutaten:

  • 10 alte Semmel
  • ¼ l Milch
  • 4 gekochte Kartoffeln
  • 150 gr. Geriebener Emmentaler
  • 200 gr. Geräuchertes mit Speck
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • frische Petersilie
  • 1 Zwiebel
  • Schmalz zum rausbacken

Zubereitung:

  • Zwiebel schälen und klein hacken
  • Geräuchertes in kleine Würfel schneiden
  • Semmel klein schneiden, salzen und mit heißer Milch übergießen
  • Kartoffeln reiben
  • Emmentaler, Zwiebel, geräuchertes und ausgedrückte Semmel zu einem Knödelteig verarbeiten
  • Gewürze daruntermischen
  • Schmalz in einer hohen Pfanne heiß machen
  • Bauernknödel formen und in das heiße Schmalz geben
  • goldbraun rausbacken
  • Bauernknödel abschöpfen und heiß servieren

Tipp: Bauernknödel schmecken zum Salat oder als Beilage zu Fleisch!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Honiglikör

Honiglikör

Honig

Zutaten:

  • 500 gr. Honig
  • ¼ l Wasser
  • 1 l Korn (40 Vol.-%)

Zubereitung:

  • Honig mit Wasser in einem Topf erwärmen
  • Achtung: nur erwärmen, nicht heiß machen
  • Honigwasser in 2 Flaschen verteilen
  • mit Korn aufgießen
  • vorsichtig durchschütteln
  • für 2 Monate an einem kühlen Ort ruhen lassen
  • durch ein Sieb oder Filter in 2 andere, saubere Flaschen abgießen
  • nochmals ca. 2 Monate kühl ruhen lassen
  • falls der Honiglikör leicht trüb ist, nochmals über ein Sieb in saubere Flaschen abgießen

Jetzt ist der Honiglikör trinkfertig!

Tipp: einen Schuß Honiglikör in einen heißen Tee geben!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Bauern Woche

Hallo zusammen,

ab heute möchte ich Euch einladen eine Woche lang Rezepte, Berichte, Tipps und Tricks oder Sonstiges zu posten, dass mit „Bauern“ und Landwirtschaft zu tun hat.

Im Allgäu gibt es noch Bauern, die auf Ihren Höfen liebevoll jeden Tag harte Arbeit leisten, damit im Supermarkt in der Kühltheke die Regale voll sind, unsere Landschaft so schön grün ist und wir auch noch wissen wie Kühe, Ziegen, Hühner usw. aussehen.

Es ist für uns selbstverständlich, dass wir jederzeit Milch und Käse kaufen können, Fleisch und Wurst angeboten wird und frisches Gemüse und Obst auf dem Teller landet.

Ich finde, dass ist es wert, eine Woche lang den Bauern eine Kategorie zu widmen.

Ich bin gespannt, was von Euch kommt 🙂

Euer Allgaier Mädle® aus dem Allgäu.

 

Allgaier Mädle – Schnelle Muffins

Schnelle Muffins

Schnelle Muffins

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 1 Becher Schmand
  • ¾ Tasse Zucker
  • ½ Tasse Öl
  • 1 Pck. Vanilllezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 ½ Tassen gem. Mandeln
  • 2 Tassen Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 EL Kakao
  • 1 EL Milch

Zubereitung:

  • Eier und Schmand in einer Schüssel mit dem Schneebesen schaumig schlagen
  • Zucker, Öl, Vanillezucker und Salz unterrühren
  • Mandeln, Mehl und Backpulver unterheben
  • ¾ des Teiges in eine gefettete Muffinsform geben
  • jeweils die Formen nur bis zur Hälfte voll machen
  • unter den testlichen Teig den Kakao und die Milch rühren
  • auf den Muffins verteilen
  • bei ca. 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 25v Minuten backen
  • Stäbchenprobe machen

leicht abkühlen lassen und verzieren

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Marillenlikör

Marillenlikör

Marillen 2

Zutaten:

  • 1 kg frische Marillen (Aprikosen)
  • 200 gr. Zucker
  • 1 l Korn (40 Vol.-%)
  • 1/4 l Wasser
  • 5 Nelken
  • ½ Zimtstange
  • 2 Zitronenscheiben

Zubereitung:

  • Marillen waschen und klein schneiden
  • in ein Ansatzgefäß geben
  • Nelken, Zimtstange und Zitronenscheiben dazugeben
  • Korn aufgießen und Früchte damit überdecken
  • luftdicht verschließen
  • ca. 3 Wochen an einem warmen Ort ziehen lassen
  • Ansatz über einem Sieb abgießen
  • Wasser aufkochen
  • Zucker darin auflösen
  • abkühlen lassen
  • Zuckerwasser mit der ansatzflüssigkeit vermischen
  • Marillenlikör in Flaschen abfüllen und luftdicht verschließen
  • ca. 4 Monate ruhen lassen

Jetzt ist der Marillenlikör endlich trinkfertig!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Knäckebrot

Knäckebrot

knaeckebrot

Zutaten:

  • 200 gr. Roggenmehl
  • 200 gr. Haferflocken
  • 80 gr. Sonnenblumenkerne
  • 125 gr. Sesam
  • 30 gr. Gemahlene Haselnüsse
  • 20 gr. Leinsamen
  • 5 EL Sonnenblumenöl
  • 1 gestr. TL Salz
  • 1 Prise Suppenpaste
  • 350 gr. Wasser

Zubereitung:

  • Sonnenblumenkerne mit der Küchenmaschine klein machen
  • alle Zutaten in einer großen Schüssel zu einem Teig verarbeiten
  • Teig muss geschmeidig sein, evtl. nochmals Wasser zugeben
  • Teig auf einem Backpapier dünn ausstreichen
  • (ich mache meist aus der Menge 2 große Knäckebrote)
  • Backpapier auf einen Küchenrost ziehen
  • bei 240 Grad ca. 5 Minuten backen
  • Gitter aus dem Ofen nehmen und das Knäckebrot mit einem Messer vorschneiden
  • danach die Temperatur auf 190 Grad runterschalten und weitere 20 Minuten fertig backen
  • abkühlen lassen und auseinanderbrechen

Tipp: als Snack zu verschiedenen Dips!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Kleidermacher Edgar Juergens Murnau

Edgar Jürgens der Kleidermacher aus Murnau

Als ich Anfang September durch das schöne Murnau gelaufen bin und in einer Seitengasse einbog, fiel mir dieser nette, sehr ansprechende Laden sofort auf.

Im Schaufenster konnte ich schon sehen, dass es hier aussergewöhnliche und sehr vielseitige Lederhosen, Gürtel, Schnallen und allerlei Kleinkram gab. Neugierig betrat ich den Laden und war überrascht, dass im Nebenraum all diese Lederaccesoires selbstgemacht wurden.

Hier ein paar Bilder und Eindrücke.

„Raum für freies Kunsthandwerk“ und „Treffpunkt für Liebhaber ausgefallenen Kunsthandwerks“ steht auf den Flyern. Das steht hier nicht nur einfach so drauf, es ist hier wirklich so. Unglaublich was man aus Leder alles machen kann und wieviele verschiedene Ledersorten hier bearbeitet werden. Extra nach Maß und daher auch Einzelstücke.

Schaut mal rein, wenn ihr in der Region seid und Lust auf was Besonderes habt oder auch ein ausgefallenes, kreatives Geschenk benötigt.

Hier die Adresse:

  • Edgar Jürgens Kleidermacher
  • Postgasse 6
  • 82418 Murnau

Öffnungszeiten:

  • Mo. – Fr. 11 – 13 Uhr und 16 – 18 Uhr
  • Sa. 11 – 16 Uhr und nach Vereinbarung

eMail: info@edgar-juergens.de

Web: www.edgar-juergens.de

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Allgaier Fladenbrot

Allgaier Fladenbrot

Allgaier Fladenbrot

Zutaten:

  • 750 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Pck. Trockenbackhefe
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 50 gr. weiche Butter
  • 2 Eier
  • 150 gr. Joghurt
  • 200 ml Milch

zum Besteichen:

  • 2 EL Butter
  • Sesamsamen
  • Mohnsamen
  • Koriandersamen
  • Kümmel

Zubereitung:

  • Mehl, Backpulver, Hefe, Salz und Zucker in einer Schüssel mischen
  • Milch mit Joghurt mischen und leicht erwärmen
  • restliche Zutaten für denTeig in die Schüssel geben
  • warme Joghurtmilch dazugeben und mit dem Knethaken kneten
  • Teig an einem warmen Ort gehen lassen bis er sich ersichtlich vergrößert hat
  • Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen vorheizen
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals mit der Hand kurz kneten
  • Teig zu einem ca. 2 cm dicken Fladen ausrollen
  • Allgaier Fladen auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen
  • Butter zerlassen und den Fladen damit bestreichen
  • Sesam, Mohn, Koriander und Kümmel darüberstreuen
  • bei Heißluft 200 Grad ca. 15 Minuten backen
  • Allgaier Fladen leicht abkühlen lassen und servieren

Tipp: schmeckt auch kalt sehr gut. Kann für eine Grillparty einen Tag vorher vorbereitet werden und nur noch mal kurz vor dem Essen in den Backofen legen.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Brotsuppe

Brotsuppe

Eiweißbrot und Landkruste

Zutaten:

  • 30 gr. Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Gelbe Rübe
  • 1 Sellerie
  • 1 Lauch
  • (oder Pastinaken)
  • 200 gr. Schwarzbrot
  • 1,5 l Fleischbrühe (oder Gemüsebrühe)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 3 EL Sauerrahm
  • Schnittlauch

Zubereitung:

  • Butter in großen Topf geben und heiß machen
  • Zwiebel und Wurzelgemüse waschen, klein raspeln und anbraten
  • Schwarzbrot druntermischen und mit anbraten
  • Fleischbrühe aufgießen
  • ca. 20 Minuten die Brotsuppe leicht köcheln lassen
  • den Sauerrahm langsam einrühren
  • mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken
  • Brotsuppe auf Tellern verteilen und mit Schnittlauchröllchen bestreuen

Tipp: anstatt dem Schwarzbrot ein Vollkornbrot nehmen!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Zwetschgenkuchen

Zwetschgenkuchen

Zwetschgenkuchen

Zutaten für den Teig:

  • 150 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 125 gr. Zucker
  • abgeriebenen Schale einer Zitrone
  • 1 Prise Zimt
  • 125 gr. weiche Butter
  • 2 Eier
  • 700 gr. Zwetschgen

Zutaten für die Streusel:

  • 150 gr. Mehl
  • 100 gr. Zucker
  • 1 Prise Zimt
  • 100 gr. weiche Butter

Zubereitung:

  • Zwetschgen putzen, aufschneiden und Kern heraus nehmen
  • Mehl mit Backpulver mischen und in eine Schüssel sieben
  • mit den restlichen Zutaten für den Teig in einer Rührschüssel verrühren
  • Teig in eine mit Öl bepinselte und mit Semmelbrösel ausgekleidete Springform geben
  • an den Rändern etwas hochziehen
  • die Zwetschgen darin verteilen (liegen auch aufeinander)
  • Streuselzutaten mit der Hand in einer Schüssel kneten
  • auf den Zwetschgen verteilen
  • bei Heißluft 160 Grad ca. 50 Minuten backen
  • leicht abkühlen lassen und servieren

Tipp: Zwetschgen mit Äpfeln austauschen oder Halb und Halb zubereiten.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Zwetschgenknöpfle

Zwetschgenknoepfle

Zwetschgenknöpfle

Zutaten:

  • ½ kg Zwetschgen
  • 250 gr. Alte Semmel
  • ¼ l Milch
  • ca. 80 gr. Mehl
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • Öl zum rausbacken
  • Puderzucker

Zubereitung:

  • Zwetschgen waschen, entkernen und klein schneiden
  • alte Semmel klein schneiden
  • Semmel in eine Schüssel geben
  • Milch kochen und über die Semmel geben
  • ein paar Minuten ziehen lassen
  • Semmelwürfel mit der Hand ausdrücken und übrige Milch wegleeren
  • Mehl mit Eier und Salz dazugeben
  • Zwetschgen daruntermischen
  • aus der Zwetschgenmasse mit einem Löffel Knöpfle abstechen
  • in einer hohen Pfanne Öl heiß machen
  • Zwetschgenknöpfle darin rausbacken
  • sobald die Zwetschgenknöpfle goldbraun sind abschöpfen
  • Zwetschgenknöpfle mit Puderzucker bestäuben

Tipp: dazu Vanillesoße oder Vanilleeis!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Bergkäse Speck Hörnchen

Das ist mein letzter Beitrag für die „Bauernwoche“.

Danke für Eure Rezepte und Beiträge!!

Bergkäse Speck Hörnchen

Bergkäse Speck Hörnchen

Zutaten für den Teig:

  • 250 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 125 gr. Speisequark
  • 50 ml Milch
  • 50 ml Öl (Sonnenblumenöl)
  • 1 Eiweiß

Zutaten für die Füllung:

  • 4 Scheiben durchwachsener Speck oder Geräuchertes
  • ca. 150 gr. Bergkäse (4 große Scheiben)
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • Pfeffer
  • Kümmel oder Sesam

Zubereitung:

  • Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen
  • restliche Zutaten für denTeig in die Schüssel geben und mit dem Knethaken kneten
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals mit der Hand kurz kneten und ausrollen
  • Quadrate von ca. 13 x 13 cm ausschneiden
  • Quadrate nochmals zu Dreiecken durchschneiden
  • Speck und Bergkäse klein schneiden
  • jeweils auf den Dreiecken den Speck und den Bergkäse aufeinander legen
  • die Dreiecke aufrollen
  • Eigelb und Milch mischen und die Hörnchen damit bestreichen
  • Pfeffer und Kümmel oder Sesam darüberstreuen
  • Bergkäse Speck Hörnchen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen
  • bei Heißluft 160 Grad ca. 20 Minuten backen
  • leicht abkühlen lassen und servieren

Tipp: mit dem Käse variieren. Emmentaler oder Gauda sind sehr lecker. Und anstatt Speck kann man auch Schinken gekocht verwenden.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Tomaten einkochen

Tomaten einkochen

Habt Ihr auch viel zu viele Tomaten im Garten?

Tomaten

Einfach auf Vorrat einkochen!

Vorbereitung:

  • Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden
  • mit Thymian oder Salbei oder Rosmarin in Olivenöl andünsten
  • Tomaten mit heiß Wasser überprühen und danach Haut abziehen
  • abgezogene Tomaten zu den Gewürzen und dem Öl geben und schmoren lassen
  • sofort in saubere, heiße Einmachgläser füllen und verschließen

Tipp: lecker zu Nudeln, Reis oder Hackfleisch.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Kaffeeauflauf

Allgaier Kaffeeauflauf

Allgaier Kaffeeauflauf

Zutaten:

  • 125 gr. Gemahlener Kaffee
  • ½ l Sahne
  • 100 gr. Margarine
  • 6 Eier
  • 125 gr. Mehl
  • 125 gr. Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Becher Sahne
  • etwas Zucker

Zubereitung:

  • mit dem gemahlenen Kaffee eine Tasse Kaffee brühen
  • Sahne (nicht geschlagen) unter den Kaffee geben
  • Margarine mit dem Mixer verrühren
  • dazu die Eigelb, Mehl, Zucker und Salz rühren
  • am Ende die Kaffeesahne dazu rühren
  • in einem Topf auf der Herdplatte diese Creme dick rühren
  • Eiweiß zu Eischnee schlagen
  • unter die Kaffeecreme heben
  • Kaffeeauflauf in eine gefettete Auflaufform geben
  • bei Heißluft 160 Grad ca. 40 Minuten backen
  • Becher Sahne steif schlagen und süßen

Tipp: Kaffeeauflauf heiß servieren und die Sahne dazu reichen

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Gemüsetaschen

Gemüsetaschen

Gemüsetaschen

Zutaten für den Teig:

  • 250 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 125 gr. Speisequark
  • 50 ml Milch
  • 50 ml Öl (Sonnenblumenöl)
  • 1 Eiweiß

Zutaten für die Füllung:

  • 150 gr. Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • Öl
  • 100 gr. Bergkäse
  • 100 gr. Geräucherter Schinken
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • Pfeffer
  • Kümmel oder Sesam

Zubereitung:

  • Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen
  • restliche Zutaten für denTeig in die Schüssel geben und mit dem Knethaken kneten
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals mit der Hand kurz kneten und ausrollen
  • Quadrate von ca. 13 x 13 cm ausschneiden
  • Zucchini schälen, waschen und klein schneiden
  • Zwiebel Schälen und klein schneiden
  • Beides in einer Pfanne mit etwas Öl glasig dünsten
  • Bergkäse und Schinken in kleine Würfel schneiden
  • mit der Zucchini und Zwiebel mischen und würzen
  • jeweils in die Mitte auf den Teig die Gemüsemischung verteilen
  • den Teig nach oben zusammenklappen und festdrücken
  • Taschen auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen
  • Eigelb und Milch mischen und die Gemüsetaschen damit bestreichen
  • Pfeffer und Kümmel oder Sesam darüberstreuen
  • bei Heißluft 160 Grad ca. 20 Minuten backen
  • Gemüsetaschen leicht abkühlen lassen und servieren

Tipp: dazu grüner Salat servieren!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Tomaten Spätzle

Tomaten Spätzle

Tomaten 2

Zutaten:

  • 500 gr. Mehl
  • 5 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 4 EL Tomatenmark
  • etwas Gemüsebrühe
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  • Mehl, Eier, Salz, Tomatenmark und etwas Gemüsebrühe zum Spätzleteig verarbeiten
  • Salz in einen großen Topf mit Wasser geben und aufkochen lassen
  • mit dem Spätzlehobel den Teig in das kochende Wasser hobeln
  • sobald die Spätzle an der Oberfläche schwimmen in eine Schüssel abschöpfen
  • Butter in einer Pfanne heiß machen
  • Tomatenspätzle in der Pfanne anbraten
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken

Tipp: Parmesan hobeln und darunterheben!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Saft einkochen

Saft einkochen

Johannisbeere

Zutaten:

  • 3 kg gemischte Beeren (Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren, Johanisbeeren, Erdbeeren, Kirschen usw.)
  • 2 l Wasser
  • 50 gr. Weinstein oder Zitronensäure
  • 300 gr. Zucker

Zubereitung:

  • Beeren sauber machen (entkernen) und klein schneiden
  • in einen großen Topf geben und zermantschen
  • Wasser mit Weinstein vermischen und in den Topf geben
  • über den Tag stehen lassen (1 bis 2 mal umrühren)
  • Saft mit einem Tuch in einen anderen Topf absieben
  • Zucker zugeben
  • ca. 10 Minuten köcheln lassen
  • heiß in Einmachflaschen oder Gläser abfüllen
  • abkühlen lassen

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Gemüse einkochen

Gemuese einkochen

Gemüse

Meist hat man ab Mitte Juli mehr Gemüse im Garten als man so zeitnah verzehren kann. Hier ein paar Tipps zum Einlegen, Einkochen und Einfrieren.

Suppen

Vorbereitung:

  • Gemüse wie Lauch, Kohl, Zwiebeln, Karotten, Paprika usw. klein schneiden
  • in kräftiger Brühe kochen
  • erkalten lassen
  • mit Brühe portionsweise einfrieren

Zubereitung:

  • kurz antauen lassen und erhitzen

Suppe

Puerierte Suppen

Vorbereitung:

  • Gemüse wie Lauch, Kohl, Zwiebeln, Karotten, Paprika usw. klein schneiden
  • in kräftiger Brühe kochen
  • pürieren
  • erkalten lassen
  • mit Brühe portionsweise einfrieren

Zubereitung:

  • kurz antauen lassen und erhitzen

So hat man immer einen Vorrat von gesundem Essen!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Apfelknödel

Apfelknoedel

Apfelknödel

Zutaten:

  • ½ kg Äpfel
  • 50 gr. gehobelte Mandeln
  • 2 Eigelb
  • 1 Ei
  • 100 gr. Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 gr. zerlassene Butter
  • 250 gr. Semmelbrösel
  • 2 EL Mehl
  • Zitronensaft

zusätzlich:

  • 100 gr. Semmelbrösel
  • Zucker
  • Puderzucker zum bestäuben

Zubereitung:

  • Äpfel waschen, schälen und klein schneiden
  • mit Mandeln, Eigelb, Ei, Zucker, Salz, Butter zusammenrühren
  • Zitronensaft, Mehl und soviel Semmelbrösel dazumischen, dass es einen festen Knödelteig gibt
  • Apfelknödel formen
  • Topf mit Wasser aufsetzen
  • 1 Prise Zucker dazugeben
  • Knödel in siedendes Wasser geben
  • ca. 15 Minuten ziehen lassen
  • Semmelbrösel mit Zucker in einer Pfanne anrösten
  • Apfelknödel aus dem Wasser nehmen
  • in der Pfanne wälzen
  • mit Puderzucker bestäuben

Servierfertig!

Tipp: dazu Vanillesoße oder Vanilleeis!

Euer Allgaier Mädle®

Mädle aus dem West-Allgäu