Allgaier Mädle – Bauernnudeln

Bauernnudeln

bauernnudeln

Zutaten:

  • 75 gr. Nudeln (was der Bauer mag, z. B. Makkaroni)
  • 1 EL Butter
  • 125 gr. Bergkäse (gehobelt)
  • 1/8 l Kuhmilch
  • 2 große Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie (klein gehackt)
  • Muskat

Zubereitung:

  • Bauernnudeln bissfest kochen
  • gekochte Nudeln in eine mit Butter ausgestrichene Auflaufform geben
  • die Hälfte des Käses darüber streuen
  • Milch mit Eiern, Salz und Pfeffer verquirlen
  • Milch über die Nudeln gießen und vermischen
  • restlichen Käse darüberstreuen
  • mit Pfeffer und Muskat würzen
  • im Backofen bei 170 Grad ca. 30 Minuten backen
  • Bauernnudeln aus dem Backofen nehmen
  • Petersilie drüber streuen und heiß servieren

Tipp: frischer grüner Salat!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Brätknödelsuppe

Brätknödelsuppe

Brätknödel

Zutaten:

  • 250 gr. Kalbsbrät
  • 5 EL Semmelbrösel
  • 2 EL Milch
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 handvoll Petersilie
  • Pfeffer gemahlen
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 2 l Fleischbrühe
  • Schnittlauchröllchen

Zubereitung:

  • in einer Schüssel Brät, Milch und Eier vermischen
  • mit den Gewürzen abschmecken
  • Petersilie klein hacken und unterkneten
  • Semmelbrösel unterkneten
  • Topf mit Salzwasser zum kochen bringen
  • Brätknödel aus der Masse formen und ins heiße Wasser geben
  • ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen
  • 10 Minuten ziehen lassen
  • mit Schaumlöffel rausnehmen
  • Fleischbrühe aufkochen
  • Knödel in die kochende Brühe geben und 2 Minuten kochen lassen
  • Brätknödelsuppe in Suppenschüssel geben mit Schnittlauch bestreuen und servieren

Tipp: falls der Knödelteig zu weich ist, Semmelbrösel dazugeben. Falls er zu fest ist noch ein Ei untermischen.

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Teigknödel

Teigknödel

Semmel 2

Zutaten:

  • 10 alte Semmel
  • 300 gr. Mehl
  • 4 Eier
  • 2 Prisen Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • ¼ l Milch

Zubereitung:

  • Semmel klein schneiden
  • Mehl, Eier, Gewürze und Milch zu einem Teig verarbeiten
  • Semmel darunter mischen
  • ein paar Minuten gehen lassen
  • mit feuchten Händen kleine Knödel formen
  • Topf mit Salzwasser zum kochen bringen
  • Knödel darin ca. 25 Minuten köcheln lassen
  • Teigknödel mit Schaumlöffel herausnehmen

Servierfertig!

Tipp: Teigknödel passen zu Hackfleisch mit Tomatensoße oder Schwammerln in Rahm.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Rote Bete Suppe

Rote Bete Suppe

rote Bete

Zutaten:

  • 1 kg Rote Bete
  • 1 l Fleischbrühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Lorbeerblatt
  • Muskatnuss
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1/8 l Wasser
  • 2 EL Mehl
  • 100 gr. Schmand (oder Sauerrahm)
  • 2 EL Essig (gerne Balsamicoessig)
  • 1 EL Zucker

Zubereitung:

  • Rote Beete schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden
  • in Topf mit Fleischbrühe geben
  • 1 Zwiebel klein schneiden
  • Zwiebel, Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer dazugeben
  • ca. 15 Minuten köcheln lassen
  • Mehl mit Wasser binden
  • mit Schmand glatt rühren
  • in die Suppe geben
  • aufkochen und 10 Minuten bei schwacher Hitze garen lassen
  • Rote Bete Suppe mit Essig und Zucker abschmecken

Servierfertig!

Euer Allgaier Mädle®

 

 

Allgaier Mädle – Tellersulze

Tellersulze

Eier

Zutaten:

  • 10 Blatt Gelantine
  • 3/4 l Brühe
  • 2 EL Essig
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 3 Gewürzgurken
  • 2 Eier
  • 4 Scheiben kalter Schweinebraten

Zubereitung:

  • Gelantine nach Anweisung einweichen
  • Eier abkochen und erkalten lassen
  • in einem Topf Brühe, Essig, Zucker und Gewürze erhitzen
  • Gelantine ausdrücken und unterrühren
  • leicht abkühlen lassen
  • je auf einem Teller halbiertes Ei, halbe Gewürzgurke, Zwiebelringe und Bratenscheiben anrichten
  • Sulzenbrühe drübergießen
  • Tellersulze für ein paar Stunden im Kühlschrank kalt stellen

Tipp: Beim Anrichten Essig mit auf den Tisch stellen (zum Nachwürzen). Zur Tellersulze nur frisches Krustenbrot oder Seelen essen. (Rezept gibt es auch hier ;))

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Kaffeerührkuchen

Allgaier Kaffeerührkuchen

Kaffeerührkuchen

Zutaten:

  • 250 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 200 gr. Zucker
  • 4 Eier
  • 1/8 l Öl
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Instantkaffee
  • zum Bestreichen:
  • 2 cl Kaffeelikör
  • 100 gr. Puderzucker

Zubereitung:

  • Mehl in einer Schüssel mit Backpulver mischen
  • Eier trennen
  • Eigelb mit Zucker verrühren
  • Öl, Salz und das Mehlgemisch unterrühren
  • Eiweiß steif schlagen
  • unter den Rührkuchen heben
  • Kaffeerührkuchen in eine gefettete Kuchenform geben
  • bei Heißluft 150 Grad ca. 55 Minuten backen
  • Kuchen ein paar mal mit der Gabel einstechen
  • Puderzucker mit Kaffeelikör vermischen und auf den Kuchen pinseln

Tipp: Vanilleeis dazu servieren!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Dampfnudeln deftig

Dampfnudeln deftig

Dampfnudeln
Zutaten:

  • 250 gr. Mehl
  • ½ Würfel Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml Milch
  • 250 gr. Topfen
  • 2 Eier
  • 150 gr. Sahne
  • Muskatnuss
  • gemischte Kräuter (2 – 3 Handvoll)
  • 1 EL Butter
  • 1 Zwiebel
  • Öl

Zubereitung:

  • Mehl, Hefe, Zucker, 3-4 EL Milch, Quark, Eier zu einem Teig verarbeiten
  • ca. 1 Stunde gehen lassen (bis er schön aufgegangen ist)
  • Kräuter und Zwiebel waschen und klein schneiden
  • Öl in Pfanne geben und andünsten
  • leicht abkühlen lassen
  • zum Teig geben und untermischen
  • mit feuchten Händen kleine Dampfnudeln formen
  • restliche Milch mit Sahne und Butter im Topf leicht erwärmen
  • Dampfnudeln in Topf legen
  • Deckel auf den Topf und aufkochen lassen
  • Temperatur zurückschalten und die Dampfnudeln ca. 20 Minuten garen lassen
  • Deckel nicht aufmachen!
  • Sobald sich unten eine dunkle Kruste bildet sind die Dampfnudeln fertig

Tipp: dazu leckeren Salat oder Kräuterkäse (Rezept gibt’s im Blog) reichen oder mit Bratensoße essen.

Euer Allgaier Mädle®

 

 

Allgaier Mädle – Butternockerl

Butternockerl

Butternockerl

Zutaten:

  • 125 gr. Butter
  • 200 gr. Semmelbrösel
  • 5 Eier
  • 1 Prise Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 1,5 l Fleischbrühe
  • Schnittlauchröllchen

Zubereitung:

  • Butter schaumig rühren
  • Semmelbrösel und Eier vorsichtig unterrühren
  • mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen
  • (Teig sollte nicht zu fest sein)
  • kleine Nockerl formen
  • in kochende Fleischbrühe geben
  • ca. 20 Minuten köcheln lassen
  • Butternockerl auf Teller anrichten
  • Butternockerl mit Schnittlauchröllchen bestreuen

Einfach und schnell!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Buttermilchschnitten

Buttermilchschnitten

Buttermilchschnitten

Zutaten:

  • 3 Eier
  • 4 Tassen Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 3 ½ Tassen Zucker
  • 2 Tassen Buttermilch
  • 2 Tassen Kokosflocken
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Stich Butter

Zubereitung:

  • Eier mit 3 Tassen Zucker und Vanillezucker schaumig rühren
  • Mehl und Backpulver vermischen und dazugeben
  • Buttermilch unterrühren
  • Teig auf ein gefettetes Backblech geben
  • Kokosflocken und ½ Tasse Zucker vermischen und auf den Teig streuen
  • bei 200 Grad 20 Minuten backen
  • Sahne mit einem Stich Butter aufkochen
  • über den Buttermilchschnitten verteilen

Buttermilchschnitten schmecken auch Tage später lecker (wenn so lange etwas übrig bleibt ;))

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Kaffeeauflauf

Allgaier Kaffeeauflauf

Allgaier Kaffeeauflauf

Zutaten:

  • 125 gr. Gemahlener Kaffee
  • ½ l Sahne
  • 100 gr. Margarine
  • 6 Eier
  • 125 gr. Mehl
  • 125 gr. Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Becher Sahne
  • etwas Zucker

Zubereitung:

  • mit dem gemahlenen Kaffee eine Tasse Kaffee brühen
  • Sahne (nicht geschlagen) unter den Kaffee geben
  • Margarine mit dem Mixer verrühren
  • dazu die Eigelb, Mehl, Zucker und Salz rühren
  • am Ende die Kaffeesahne dazu rühren
  • in einem Topf auf der Herdplatte diese Creme dick rühren
  • Eiweiß zu Eischnee schlagen
  • unter die Kaffeecreme heben
  • Kaffeeauflauf in eine gefettete Auflaufform geben
  • bei Heißluft 160 Grad ca. 40 Minuten backen
  • Becher Sahne steif schlagen und süßen

Tipp: Kaffeeauflauf heiß servieren und die Sahne dazu reichen

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Thymian Essig

Thymian Essig

Thymian

Vorbereitung:

  • Thymian sauber machen
  • ½ Zwiebel grob schneiden
  • in große Einmachgläser legen
  • 1 l Weißweinessig übergießen
  • Gläser verschließen und ca. 3 Wochen kühl lagern
  • Flüssigkeit filtern und in saubere Gläser abfüllen
  • Thymian Essig ist jetzt fertig zum Würzen von Salaten usw.

So einfach kann ein Essig mit Thymian Note hergestellt werden!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Belegte Seelen

Seelenbrot nach Rezept backen (findet Ihr auch hier) oder fertige Seelen kaufen und belegen.

Belegte Seelen

Belegte Seele

Backofen vorheizen auf 150 Grad (Unter- Oberhitze)

zum Belegen:

  • Butter
  • Schinken (oder Geräuchertes)
  • Gurken (saure Gurken oder Salatgurke)
  • Tomaten
  • Zwiebeln
  • Käse (Berkgäse oder Emmentaler)
  • Paprikapulver

Zubereitung:

  • Seelen aufschneiden
  • untere Hälfte leicht mit Butter bestreichen
  • Schinken, Gurken, Tomaten, Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden und abwechselnd drauflegen
  • am Schluss den Käse drauflegen
  • mit Paprika bestreuen
  • belegte Seele in den Ofen geben
  • und ca. 10 Minuten backen (bis der Käse geschmolzen ist)
  • dann den Deckel der Seele drauflegen und nochmal 3 Minuten backen

Sofort servierfertig!

Als Beilage kann ein Knoblauchdip gereicht werden

Ihr könnt die Seele variieren wie Ihr wollt, einfach Zutaten weglassen oder noch welche dazu. Oder mit Fetakäse und Oliven (griechische Art), getrocknete Tomaten und Basilikum (italienische Art), ohne Schinken (vegetarische Art) usw.

Belegte Seelen schmecken auch kalt noch am nächsten Tag!

Viel Spaß beim ausprobieren, backen und genießen!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Brombeersirup

Brombeersirup

Brombeeren

Zutaten:

  • 2 kg Brombeeren
  • 1 kg Zucker
  • 2 Prisen Muskat

Zubereitung:

  • Brombeeren waschen und entsaften
  • in einen Topf geben
  • aufkochen lassen
  • Zucker und Muskat daruntermischen
  • kochen lassen bis der Zucker sich aufglöst hat
  • in saubere Flaschen abfüllen
  • luftdicht verschließen
  • dunkel und trocken lagern

Tipp: auf Vorrat! Hält sich Monate. Mit dem Zucker kann man variieren. Wer es noch süßer und dicker mag, einfach mehr Zucker dazugeben.

Schmeckt lecker mit Sekt!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Flädlesuppe

Flädlesuppe

Pfannkuchen

Zutaten:

  • 400 gr. Mehl
  • 4 Eier
  • ½ l Mineralwasser
  • 1 Prise Salz
  • Öl
  • Schnittlauch
  • 1 ½ l Fleischbrühe

Zubereitung:

  • Mehl, Eier Wasser und Salz zu einem Pfannkuchenteig zusammenrühren
  • in einer Pfanne Öl heiß machen
  • Pfannkuchen rausbacken
  • Pfannkuchen aufrollen und in dünne Scheiben schneiden (=Flädle)
  • Fleischbrühe erhitzen
  • Flädle in einen Suppenteller geben
  • Fleischbrühe drüber geben
  • Flädlesuppe mit geschnittenem Schnittlauch anrichten

Tipp: restliche Pfannkuchen können gut im Kühlschrank aufbewahrt werden. Oder als Nachspeise mit Marmelade beschmieren und aufrollen.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Dampfnudeln

Mein 2. Lieblingsgericht, gleich nach den Krautkrapfen 🙂

Dampfnudeln

Dampfnudeln

Zutaten:

Für den Teig:

  • 500 gr. Mehl
  • 20 gr. Hefe
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Milch
  • 50 gr. Butter
  • 50 gr. Zucker

für die hohe Pfanne:

  • 50 gr. Butter
  • 200 ml Milch
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

  • Mehl mit Salz in Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde machen
  • Hefe, Zucker und lauwarme Milch vermischen
  • in die Mulde geben
  • Eier und Butter dazugeben
  • Mehl über Mulde geben und Teig so lange gehen lassen, bis der Teig sichtlich aufgegangen ist
  • Teig kneten
  • kleine Dampfnudeln formen
  • Butter, Milch, Zucker und Salz in eine Pfanne geben
  • lauwarm machen
  • Dampfnudeln reinsetzen
  • Deckel drauf und gut verschließen
  • auf keinem Fall öffnen!
  • zum Kochen bringen und ca. 30 Minuten bei schwacher Hitze fertig garen lassen
  • danach Deckel vorsichtig runter nehmen
  • die Allgaier Mädle Dampfnudeln sollten unten eine leicht braune Kruste haben

Servierfertig!

Tipp: dazu schmeckt Vanillesoße, Vanillepudding oder Vanilleeis!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Kässpätzle

Kässpätzle (oder auch Käsespätzle)

Kässpätzle

Zutaten:

  • 500 gr. Mehl
  • 5 Eier
  • 1 Prise Salz
  • etwas Wasser
  • 250 gr. Käse (gemischt Emmentaler und Bergkäse)
  • Pfeffer
  • 3 Zwiebeln
  • Öl
  • 1 EL Mehl

Zubereitung:

  • Mehl, Eier, Salz und etwas Wasser zum Spätzleteig verarbeiten
  • Salz in einen großen Topf mit Wasser geben und aufkochen lassen
  • mit dem Spätzlehobel den Teig in das kochende Wasser hobeln
  • sobald die Spätzle an der Oberfläche schwimmen in eine Schüssel abschöpfen
  • Käse über die Spätzle hobeln und vermischen
  • falls es zu trocken ist ein wenig Spätzlewasser dazugeben
  • Kässpätzle mit Pfeffer bestreuen
  • die Schüssel in den horgeheizten Ofen stellen
  • Zwiebeln in dünne Ringe schneiden
  • in eine Pfanne mit Öl geben, Mehl darüberstreuen und sehr gut anbraten
  • auf die Schüssel mit den Kässpätzle geben und servieren

Einen gemischten Salat oder einfach nur einen grünen Blattsalat zu den Kässpätzle reichen!

Tipp: falls was übrig bleibt, am nächsten Tag die Kässpätzle in einer Pfanne anbraten.

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Zitronenkuchen

Zitronenkuchen

Zitronenkuchen

Zutaten für den Teig:

  • 350 gr. weiche Butter
  • 350 gr. Zucker
  • abgeriebene Schale einer Zitrone
  • 5 Eier
  • 400 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver

Zutaten für den Guss:

  • 300 gr. Puderzucker
  • ein paar Löffel Zitronensaft

Zubereitung:

  • Margarine in einer Schüssel schaumig schlagen
  • Zucker und abgeriebene Zitroneschale darunterrühren
  • jedes Ei ca. ½ Minute unterrühren
  • Mehl und Backpulver vermischen und langsam unterrühren
  • Backblech mit Backpapier auslegen und einen Backring umzu legen
  • evtl. mit Alufolie abdichten
  • den Teig auf dem Blech verteilen
  • bei Heißluft 160 Grad ca. 30 Minuten backen
  • dicken Guss aus dem Puderzucker und Zitronensaft anrühren
  • Zitronenguss auf den noch heißen Kuchen verteilen
  • Kuchen abkühlen lassen
  • Backring lösen und den Kuchen in kleine Schnitten schneiden und servieren

Tipp: kann auch in 2 normalen Kuchenformen gebacken werden. Backzeit um ca. 10 Minuten verlängern.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Grießnockerlsuppe

Grießnockerlsuppe

Nockerlsuppe

Zutaten:

  • 100 gr. Hartweizengrieß
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 50 gr. Weiche Butter
  • Muskatnuss
  • Schnittlauch
  • 1 ½ l Fleischbrühe

Zubereitung:

  • Butter mit Eier in einer Schüssel weich schlagen
  • Grieß, Salz und Muskatnuss dazurühren
  • Grießmasse ein halbe Stunde quellen lassen
  • mit einem Teelöffel kleine Grießnockerl formen
  • in die heiße Fleischbrühe geben
  • ca. 25 Minuten kochen lassen
  • Grießnockerlsuppe mit geschnittenem Schnittlauch anrichten

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Pfirsichschnitten

Pfirsichschnitten

Pfirsichschnitten

Zutaten für den Teig:

  • 150 gr. weiche Butter
  • 150 gr. Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Tropfen Zitronenaroma
  • 4 Eier
  • 250 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver

Zutaten für den Belag:

  • 2 Dosen Pfirsichhälften (je 500 gr.)
  • 150 gr. Mehl
  • 150 gr. Zucker
  • 200 gr. weiche Butter
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung:

  • Margarine in einer Schüssel schaumig schlagen
  • Zucker, Salz und Zitronenaroma darunterrühren
  • jedes Ei ca. ½ Minute unterrühren
  • Mehl und Backpulver vermischen und langsam unterrühren
  • Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verteilen
  • Pfirsichhälften auf den Teig legen
  • für die Streusel das Mehl, Zucker, Butter und Zimt in einer Schüssel mischen und mit der Hand zerkneten (oder mit dem Knethaken)
  • Streusel auf den Pfirsichen verteilen
  • bei Heißluft 160 Grad ca. 30 Minuten backen
  • Pfirsichschnitten nach dem Backen leicht abkühlen lassen und servieren

Tipp: hier ist die doppelte Menge an Streuseln angegeben, wer weniger möchte, einfach die Zutaten halbieren.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Rustikale Knoblauchsuppe

Rustikale Knoblauchsuppe

mal was Leichtes zwischendurch 🙂

rustikale-knoblauchsuppe

Zutaten:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Öl
  • 1 Scheibe Weissbrot
  • 150 ml Wasser
  • 1 großes Ei
  • Schnittlauchröllchen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Paprikapulver

Zubereitung:

  • Knoblauch schälen und klein hacken
  • Öl in einem Topf heiß machen
  • Knoblauch darin anbraten
  • Salz dazugeben
  • Weissbrot in kleine Stück schneiden und mit anbraten
  • mit Paprika würzen
  • mit Wasser aufgießen und ca. 2 Minuten köcheln lassen
  • Topf vom Herd nehmen
  • Ei in eine Schöpfkell schlagen
  • langsam in den Topf gleiten lassen
  • Topf wieder auf die Herdplatte stellen und solange kochen bis das Eiweiß fest ist
  • das Ei abschöpfen
  • in eine Suppenschüssel geben
  • mit der Brühe übergießen
  • rustikale Knoblauchsuppe würzen und mit Schnittlauch bestreuen
  • heiß servieren

Tipp: rustikale Knoblauchsuppe mit frischen Krustenbrot und Knoblauchbutter servieren

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Kartoffelpüree gefüllt

Kartoffelpüree gefüllt

kartoffelpueree-gefuellt

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 40 gr. Butter
  • ¼ l Milch
  • Salz
  • Muskat
  • 350 gr. Wurst
  • 1 Zwiebel
  • Petersilie
  • 100 gr. Geriebener Käse
  • 2 EL Semmelbrösel
  • etwas Butter

Zubereitung:

  • Kartoffeln schälen und im Wasser gar kochen
  • vom Kochwasser abgießen
  • Butter, Milch, Salz und Muskat erwärmen
  • Kartoffeln dazugeben und zu Püree zerstampfen
  • Wurst in kleine Würfel schneiden
  • Zwiebel würfeln
  • leicht würzen und mit Petersilie vermischen
  • Kartoffelpüree und Wurstmischung abwechselnd in eine Auflaufform schichten
  • geriebener Käse darüberstreuen
  • Semmelbrösel auf dem Auflauf verteilen
  • kleine Butterflocken darauf legen
  • Kartoffelpüree gefüllt im Backrohr bei 180 Grad ca. 35 Minuten backen

Tipp: es kann auch noch Gemüse daruntergemischt werden

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Allgaier Kartoffelsalat

Der typische Allgaier Kartoffelsalat

Kartoffelsalat

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln (fest kochend)
  • 1 Zwiebel
  • 250 ml Fleischbrühe (das ist typisch fürs Allgäu)
  • 3 EL Essig
  • 3 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schnittlauch
  • Petersilie

Zubereitung:

  • Kartoffeln weich kochen und danach schälen
  • warm in eine Schüssel geben
  • Zwiebel schälen und klein hacken
  • Fleischbrühe (darf lauwarm sein), Zwiebel, Essig, Öl und Gewürze zu den Kartoffeln mischen
  • Petersilie klein hacken und untermischen
  • Allgaier Kartoffelsalat ca. 15 Minuten durchziehen lassen (ist noch lauwarm)

Tipp: Passt zu Fleischgerichten, Geschwollenen oder einfach nur zur Brotzeit!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Pfirsich Milchreisschnitten

Pfirsich Milchreisschnitten

Pfirsich Milchreisschnitten

Zutaten für den Teig:

  • 400 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 75 gr. Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 gr. Speisequark
  • 75 ml Milch
  • 100 ml Öl (Sonnenblumenöl)

Zutaten für den Belag:

  • 1 große Dose Pfirsiche
  • 1 Glas Sauerkirchen
  • 150 gr. Milchreis
  • 600 ml Milch
  • 50 gr. Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Eiweiß
  • 2 EL Milch
  • 1 Eigelb

Zubereitung:

  • Milchreis nach Anleitung kochen
  • Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft unterrühren
  • Sahne steif schlagen und unter den Milchreis heben
  • Eiweiß zu Eischnee schlagen und ebenso unterheben
  • Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen
  • restliche Zutaten für denTeig in die Schüssel geben und mit dem Knethaken kneten
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals mit der Hand kurz kneten
  • auf einem gefetteten Backblech ausrollen und den Rand etwas hochziehen und umklappen
  • Milch und Eigelb mischen und den Kuchenrand damit bestreichen
  • Pfirsiche und Kirschen abtropfen lassen
  • Milchreis auf dem Kuchenboden verteilen
  • Pfirsiche schön drauflegen
  • Kirschen auf dem Kuchen verteilen
  • bei Heißluft 160 Grad ca. 40 Minuten backen
  • den Kuchen erkalten lassen und servieren

Tipp: es kann auch Streusel draufgegeben werden. (150 gr. Mehl, 100 gr. Butter und 75 gr. Zucker zu Streuselteig verarbeiten).

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Reisauflauf süß

Reisauflauf süß

Reisauflauf

Zutaten:

  • 1 L Milch
  • 250 gr. Milchreis
  • 3 Eier
  • 100 gr. Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 gr. Butter
  • 300 gr. Äpfel
  • Zimt
  • 1 Handvoll Mandeln
  • Butter für die Form
  • gemahlene Nüsse für die Form

Zubereitung:

  • Auflaufform einfetten und mit den gemahlenen Nüssen ausstreuen
  • Milch mit Salz im Topf aufkochen
  • Reis dazugeben und ca. 30 – 35 Minuten kochen (sollte körnig weich sein)
  • Reis abkühlen lassen
  • Eigelb mit 50 gr. Zucker, Zimt und Butter schaumig rühren
  • Eiweiß mit 50 gr. Zucker zum Eischnee schlagen
  • die Hälfte des Eischnees unterheben
  • Äpfel schälen, entkernen und unterheben
  • Masse in die Auflaufform geben
  • mit dem Rest Eisschnee bedecken
  • Mandeln drüberstreuen
  • Reisauflauf süß im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 45 backen

Reisauflauf süß ist jetzt servierfertig!

Tipp: anstatt Äpfel können Johannisbeeren verwendet werden (evtl. nochmals Zucker dazu).

Dazu passt Kompott oder Zwetschgenröster (Rezept hier im Blog).

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Vanillekuchen

Vanillekuchen

Zutaten:

  • 150 gr. Mehl
  • 150 gr. gem. Mandeln
  • 50 gr. Schokoraspel
  • 100 gr. Butter
  • 1 Prise Salz
  • 200 gr. Marzipanrohmasse
  • 180 gr. Zucker
  • 8 Eier
  • Mark von einer Vanilleschote
  • Aprikosenmarmelade
  • dunkle Schokoglasur
  • Mandelsplitter

Zubereitung:

  • Mehl, Mandeln, Schokoraspel vermischen
  • Butter flüssig machen und dazugeben
  • Salz, Zucker, Eier und Vanillemark dazumischen
  • Marzipanrohmasse in den Teig bröseln
  • alles sehr gut durchkneten
  • Teig in eine gefettete Kastenform geben
  • im Backofen bei 175 Grad ca. 50 Minuten backen
  • Aprikosenmarmelade warm machen
  • den noch warmen Kuchen aus der Form nehmen und damit dick einpinseln
  • Vanillekuchen erkalten lassen
  • Schokoglasur flüssig machen und den Vanillekuchen einstreichen
  • Mandelsplitter auf die flüssige Glasur geben und erkalten lassen

Tipp: Vanillekuchen schmeckt mit Himbeermarmelade auch sehr gut!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Preiselbeerkuchen

Preiselbeerkuchen

Zutaten:

  • 150 gr. Zucker
  • 125 gr. Butter
  • 4 Eier
  • 80 gr. Kakao
  • 150 gr. Gem. Nüsse
  • 1 Pck. Backpulver

Belag:

  • 1 Glas Preiselbeermarmelade
  • 4 cl Rum
  • 2 Becher Sahne
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 100 gr. Quark
  • Schokostreusel

Zubereitung:

  • Butter, Zucker und Eier schaumig rühren
  • Kakao und Nüsse dazugeben und verrühren
  • den Teig in eine runde, vorbereitete Springform geben
  • im Backofen bei 175 Grad ca. 55 Minuten backen
  • den Kuchen abkühlen lassen
  • den Kuchenboden mit Rum beträufeln
  • Preiselbeermarmelade draufstreichen
  • die Sahne mit Sahnesteif mischen und fest schlagen
  • den Quark untermischen
  • auf dem Preiselbeerkuchen verteilen
  • den Preiselbeerkuchen mit den Schokostreusel verzieren

Tipp: für Kinder anstatt Rum einfach Saft nehmen

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Reiskrapfen von Oma

Reiskrapfen von Oma

Zutaten:

  • ¾ l Milch
  • 200 gr. Milchreis
  • 120 gr. Zucker
  • für den Teig:
  • 1 kg Mehl
  • 4 Eier
  • 2 Pck. Hefe
  • ¼ l Milch
  • 2 Prisen Salz
  • Fett zum Ausbacken
  • Zucker
  • Zimt

Zubereitung:

  • Milch und Zucker zum Kochen bringen
  • den Milchreis dazugeben
  • Milchreis weich kochen
  • danach in eine Schüssel geben und abkühlen lassen
  • für den Teig Hefe in warmer Milch und Zucker gehen lassen
  • Mehl und Eier dazukneten und gehen lassen
  • Salz über den erkalteten Milchreis geben
  • den aufgegangenen Hefeteig mit dem Milchreis mischen
  • nochmals gehen lassen
  • Fett in einem großen Topf heiß machen (oder Friteuse)
  • aus dem Teig Kugeln formen und ins heiße Fett geben
  • Reiskrapfen goldbraun rausbacken
  • heiße Reiskrapfen abschöpfen und sofort in Zucker und Zimt wälzen
  • Reiskrapfen von Oma zum Abkühlen auf ein Gitter legen

Tipp: Kompott dazu.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Kokostorte

Kokostorte

Zutaten für den Teig:

  • 250 gr. Butter
  • 200 gr. Zucker
  • 4 Eigelb
  • 250 gr. Mehl
  • ½ Pck. Backpulver
  • 5 EL Kakao
  • ½ Tasse Milch

Füllung:

  • 4 Eiweiß
  • 2 EL Zucker
  • 1 Tasse Kokosraspel
  • Schokoglasur

Zubereitung:

  • aus den Zutaten für den Teig einen Rührkuchen herstellen
  • die Hälfte des Teiges in eine gefettete Springform geben
  • Eiweiß steif schlagen
  • Kokosraspel und Zucker mit dem Teigschaber unterheben
  • das Eiweiß in die Mitte des Teiges geben
  • vorsichtig den restlichen Teig drübergeben
  • Kokostorte im Backofen bei 175 Grad ca. 40 Minuten backen
  • die Kokostorte erkalten lassen und mit Schokoglasur bestreichen

Tipp: die Kokostorte nur mit Puderzucker bestäuben

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Brandteigsemmel

Brandteigsemmel

Brandteigsemmel

Zutaten für den Brandteig:

  • 250 ml Wasser
  • 50 gr. Butter
  • 125 gr. Mehl
  • ½ Pck. Backpulver
  • 1 TL Salz
  • gemahlener Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 3 Eier

Zubereitung:

  • Wasser und Butter in einem Topf aufkochen
  • Topf von der Herdplatte nehmen
  • in eine Schüssel das Mehl sieben
  • danach in den Topf geben
  • mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken
  • zu einem glatten Teig verrühren
  • Topf mit Teig wieder auf die Herdplatte stellen
  • etwa eine Minute unter ständigem Rühren erhitzen (so entsteht der Brandteig)
  • in eine Rührschüssel geben
  • Eier dazu und unter den Teig kneten (mit Knethaken)
  • Backpulver in den erkalteten Teig reinkneten
  • aus dem Teig ca. 12 Semmel formen
  • auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen
  • Brandteigsemmel bei Heißluft 180 Grad ca. 35 Minuten backen
  • leicht abkühlen lassen und servieren

Tipp: unter die Brandteigsemmel kann man auch Käsewürfel geben und mitbacken!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Semmelkuchen

Semmelkuchen

Zutaten:

  • 10 Semmel
  • ½ l Milch
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier
  • Zimt 
  • Zucker
  • Öl zum Rausbacken

Zubereitung:

  • Semmel (frisch oder 1 Tag alt) klein schneiden
  • in eine Schüssel geben
  • Salz in die Milch geben
  • Milch über die Semmel leeren
  • aufgeweichte Semmel mit den Händen ausdrücken
  • Eier schaumig rühren
  • ausgedrückte Semmelmasse zu kleinen Kugeln formen
  • kurz unter die Eier geben und sofort
  • im heißen Öl von beiden Seiten rausbacken (etwas flach drücken)
  • der heiße Semmelkuchen im Zucker-Zimt Gemisch wenden
  • Semmelkuchen leicht abkühlen lassen und genießen

Tipp: leckeres Kompott oder Vanilleeis dazu.

Euer Allgaier Mädle®

Mädle aus dem West-Allgäu